End of Life: Aus für Magento 1.x Updates

„End of Life“: Das bedeutet natürlich nicht, dass ein Magento 1 Shop am 1. Juli 2020 nicht mehr funktioniert. Jedoch wird er nur noch bis 2020 (in den Versionen 1.x) mit Updates versorgt. Danach wird der Support offiziell eingestellt.

Das wiederum ist mittel- und langfristig doch ein Problem: Weit verbreitete Software wie Magento ist ein beliebtes Angriffsziel, so steigt nach Juni 2020 diese Gefahr stetig weiter an. Vorallem bzgl. Datenschutz (Stichwort: DSGVO) steht man schneller im Fokus, wenn man „bewusst“ unsichere Software einsetzt. Riskieren Sie also nicht, mit Supportende den großen Vorteil eines stets gewarteten Systems (durch zahlreiche Entwickler und Programme wie „bug bounty“) zu verlieren.

Die Dokumente zur Software-Politik von Magento 1 Open Source und Magento 1 Commerce weisen aus, welche Versionen von Magento 1 bis Juni 2020 unterstützt werden:

  • Magento Open Source (ehem. Community Edition): 1.5 bis 1.9
  • Magento Commerce (ehem. Enterprise Edition): 1.13 bis 1.14

Zusammengefasst: Alle älteren Versionen müssen auf eine dieser Ausgaben aktualisiert werden, um Sicherheitspatches zu erhalten. Der komplette Support von Magento 1 wird also definitiv im Juni 2020 enden. Dies betrifft sowohl das kostenlose, als auch die lizenzpflichtige Modell in der Version 1.x.

Support-Ende: Denken Sie rechtzeitig an den Umstieg! Foto: pexels, blaxtar-essentials

Umstellung von Magento 1 auf Magento 2

Warum also kein Upgrade auf Version 2? Bestehende Daten wie Kunden- und Produktstämme können zwar einfach migriert werden, jedoch hat sich bei der Nachfolge-Version vieles geändert. Die ganze Struktur ist aus technischer Sicht erneuert worden (Aufbau der Designvorlagen, Struktur der Extensions, andere Dateipfade uvm.).

Die Web-Technologie unterliegt stetigem Wandel: Magento 1 gibt es seit 2008. Und so konnte nach einer sehr beständigen Zeit wieder auf state-of-the-art Technologien entwickelt werden. Eine Umstellung auf den Nachfolger Magento 2 bedeutet also viel mehr einen Relaunch als ein Update. Doch gerade dieser bietet Chance zur Erneuerung: viele Optimierungen die man schon längst umsetzen wollte, können im Zuge der Umstellung umgesetzt werden. Elemente, die sich jedoch nicht bewährt haben können mittels Relaunch eliminiert werden.

Faktor Zeit: Eine Umstellung auf Magento 2 Bedarf einiges an Aufwand – die Zeit sollte vorab eingeplant werden. Die genaue Dauer hängt von der Komplexität des bestehenden Shops ab: lassen Sie sich gerne jederzeit von uns beraten. In einem Beratungsgespräch können der zeitliche Horizont und die benötigten finanziellen Mittel konkret abgesteckt werden.

 

Auf welche Magento 2 Version umsteigen?

Auch ältere Magento 2-Versionen stehen vor Support-Ende. Deshalb sollte mindestens auf Magento 2.3 gewechselt werden, denn alle vorherigen Versionen stehen ebenfalls vor ihrem „End of Life“:

  • Der Support für Magento Commerce 2.0 wurde bereits im März 2018 eingestellt.
  • Alle Versionen ab Magento Commerce 2.1.x bekommen seit Ende Juli 2019 keine weiteren Updates mehr.
  • Die Version Magento Commerce 2.2 hat eine Verlängerung des Supports von September 2019 auf Dezember 2019 bekommen.