GS1 Sync Magento Schnittstelle

Am 13.12.2014 tritt die neue Lebensmittel-Informationsverordnung in Kraft. Beschlossen wurde diese vor gut 3 Jahren, genauer am 25.11.2011. Wie im Geschäftsalltag üblich, wurden die damit verbundenen Pflichten auf die lange Bank geschoben.

So haben vor allem Online-Händler teils nur eingeschränkte Möglichkeiten sich auf die übergangslose Frist einzustellen, da die Industrie mit den neuen Lebensmittel-Angaben auf sich warten lässt. Zeit für die Datenpflege allergener Stoffe im eigenen Onlineshop bleibt kaum mehr.

Um den Handel zu entlasten, hat GS1 mit „GS1 Sync“ eine Lösung geschaffen Produktdaten auszutauschen. Dabei fungiert GS1 als reiner Infrastruktur-Provider und kann keine Gewähr auf Vollständigkeit der Daten übernehmen, wobei durch die namhafte Liste an Dateneinstellern dennoch von einem weitreichenden Informationsstand auszugehen ist. Alle eingetragenen Informationen durchlaufen vor der Freigabe noch die hausinterne Qualitätssicherung.

Zugegeben, die neue Verordnung wird nicht alle Händler gleichermaßen treffen. Vielmehr spielt sie ausschließlich beim Handel mit Lebensmittel eine Rolle, auch ist der Aufwand der Datenbeschaffung für Händler mit einem oder wenigen Lieferanten überschaubar. Im Falle unseres Kunden www.austriansupermarket.com mit zahlreichen Marken und Zulieferern bedeutet GS1 Sync jedoch eine maßgebliche Arbeitsersparnis. Diese ergibt sich nicht nur aufgrund der notwendigen Erstpflege, sondern auch durch die anfallenden Überarbeitungen für neue Rezepturen oder generell neues/saisonal limitiertes Sortiment, dessen Informationen in weiterer Folge vollautomatisch übernommen werden können.

Sind Sie selbst Magento Shopbetreiber und interessiert an einer GS1 Sync Magento Schnittstelle?

Wir würden uns freuen unsere Erfahrungen und Entwicklungen mit Ihnen zu teilen!