Impressumspflicht von Webshops: Verpflichtende Angaben & rechtskonforme Transparenz

Erwiesenermaßen ist das Impressum – gemeinsam mit der „Über uns“-Seite – die meistgeklickte Seite eines Web-Angebots. Aber nicht nur für die Nutzer ist es relevant. Auch rechtlich müssen die Angaben standhalten – und dafür alle aktuellen Vorgaben erfüllen.

Was muss das Impressum Ihres Onlineshops enthalten?

Pflicht-Angaben im Impressum des Web-Angebots laut Unternehmensgesetzbuch (UGB) und Gewerbeordnung (GewO):

  • Name bzw. Firma lt. Firmenbuch und Rechtsform,
  • Standort der Gewerbeberechtigung bzw. Sitz lt. Firmenbuch,
  • Firmenbuch-Nummer und -Gericht (falls vorhanden),
  • Stammkapital bzw. Grundkapital und Betrag nicht einbezahlter Einlagen (bei Angaben über das Gesellschaftskapital).

Allgemeine Informationspflichten für kommerzielle Websites laut E-Commerce-Gesetz (ECG):

  • vollständige geografische Anschrift der tatsächlichen Niederlassung,
  • Kontaktdaten (E-Mail Adresse, Telefon, evtl. Fax),
  • Mitgliedschaft(en) bei der Wirtschaftskammerorganisation,
  • Angabe der jeweiligen Aufsichtsbehörde,
  • Hinweis auf anwendbare gewerbe-/berufsrechtliche Vorschriften,
  • Zugang zu anwendbaren gewerbe- oder berufsrechtlichen Vorschriften.

Optional (sofern vorhanden):

  • spezielle Berufsbezeichnung und
  • Staat, in dem sie verliehen wurde sowie
  • UID-Nummer.

Offenlegungspflicht nach dem Mediengesetz (MedienG):

Das Mediengesetz gilt für sämtliche Websites zusätzlich zu ECG und UGB/GewO. Die Angaben nach dem Mediengesetz können gemeinsam mit den sonstigen Impressumsvorschriften gemacht werden.

  • Hier wird nach „großer Website“ oder „kleiner Website“ unterschieden. Bei einer „großen Website“ geht der Informationsgehalt über die Präsentation des Unternehmens hinaus – und ist dazu geeignet, die Meinungsbildung zu beeinflussen. Das verpflichtet solche „großen Websites“ zu weiteren Angaben wie u.a. Blattlinie und Eigentumsverhältnissen.
  • Alle anderen Websites sind „kleine Websites“: Sie beschränken sich in ihren Inhalten auf die (Werbe-)Präsentation vom Unternehmen selbst und/oder von dessen Leistungen/Produkten.
  • Gut zu wissen: Onlineshops ohne redaktionelle Beiträge unterliegen als „kleine Websites“ daher nicht der vollen, sondern nur einer eingeschränkten Offenlegungspflicht wie folgt: Name/Firma sowie Unternehmensgegenstand und Wohnort/Sitz des Medien-Inhabers (sprich Website-Inhabers/-Betreibers).
onlineshop-impressumspflicht©pexels-Kaboompics

Das Impressum ist neben der „Über uns“-Seite die meistgeklichte Seite eines Web-Angebots. © Kaboompics / Pexels

Haben Sie Fragen zum Impressum Ihres Onlineshops?

Als E-Commerce Full-Service Agentur unterstützen wir Sie zuverlässig in allen Fragen rund um Ihren Webshop. Dazu freuen wir uns jederzeit auf Ihre Kontaktaufnahme – und rufen Sie gerne zurück. Zur rechtssicheren Analyse Ihres Onlineshops empfehlen wir Ihnen zu 100 Prozent die Inanspruchnahme der unabhängigen Services vom Österreichischen E-Commerce-Gütezeichen (European Trust Mark).

Alle Angaben sind ohne Gewähr auf Allgemein- oder individuelle Gültigkeit für Onlineshop-BetreiberInnen. Darüber hinaus erheben wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit.  Stand: 15.08.2019

Foto: Kaboompics / Pexels