Magento2 update 2.1.3

Mit der Version 2.1.3 stellt Magento die neueste Version seiner e-Commerce Suite vor. Dabei stehen kleine Erweiterungen am Frontend, die Optimierung des Checkouts und die Vereinfachung von Versandlabels im Vordergrund.

Die neuen Features sind sowohl für die Magento Community Edition, als auch für Magento Enterprise verfügbar.

Magento verspricht mit dieser Optimierung, die Webbesucher als auch Shopbetreiber gleichermaßen betrifft, eine Verbesserung der Shopping Experience und damit eine Steigerung der Conversion-Rates.

Neue Payment Funktionen in Magento

Magento stellt neue Features für die Integration von Paypal und Braintree* vor, um den Checkout erheblich zu vereinfachen. Die neuen Features sollen folgende Vorteile bringen:

  • Erhöhung der Conversion-Rates durch die Speichermöglichkeit für Shopbesucher von Paypal als Payment-Option. Durch die Eingabe der Paypal-Zugangsdaten kann der Shopbesucher bei wiederholtem Einkauf den Checkout umgehen.
  • Steigerung der Umsätze mit unregistrierten Usern beim wiederholten Einkauf, ohne die nochmalige Eingabe der Kundendaten oder deren Kreditkarten-Zahlungsdaten. Shopanbieter können Gast-Besucher, die beim letzten Einkauf via Paypal bezahlt haben, automatisch mit den letzten Paypal-Kaufdaten abwickeln.
  • Reduktion von Rückerstattungen und Anfragen im Kundenservice durch erweiterte Konfigurationsmöglichkeiten im Bereich der Kundendaten. Beispielsweise für die Erfassung von detaillierteren Kundendaten wie Firmennamen, Telefonnummern oder der Webseite. Wird Braintree verwendet, so erscheinen diese Daten sogar auf der Kreditkartenabrechnung.
  • Verminderung des Risikos bzw. von Betrugsfällen durch das versehentliche Versenden an risikoreiche Kunden. Mittels Braintree kann ein neuer Freigabeprozess implementiert werden, bevor die Bestellung versendet wird.

*Braintree wurde 2013 von Paypal übernommen und ermöglicht das Bezahlen mit nur einem Klick mittels der Anwendung OneTouch. Paypal-Kunden melden sich auf der Paypal-Seite für dieses Zusatzservice an und bleiben damit bei allen Shopsystemen, die dieses Service implementiert haben, bereits angemeldet. Damit entfällt die Eingabe von Rechnungs-, Versand- und auch der Kreditkartendaten und es wird ein Kaufabschluss mit einem Mausklick ermöglicht.

Verbesserte Performance und Features

Zusätzlich zu den neuen Payment-Funktionen liefert die neue Version zahlreiche Updates im Bereich der Performance-Optimierung, aber auch Qualitätsverbesserungen. Beispielsweise wurden SQL Media Queries optimiert, um die Ladezeiten der Webseiten weiter zu verbessern. Ebenso wurde die Wartung von konfigurierbaren Produkten mit vielen Attributen im Backend optimiert. Das Generieren und Speichern von individuellen Listen zur Datenwartung benötigt jetzt lediglich Sekunden.

Weitere Verbesserungen gibt es im Bereich des Managements von konfigurierbaren Produkten, beim Import und Export von CSV-Dateien und für den Upgrade-Prozess von Magento 2.0.x auf Magento 2.1.x bei der Vewendung von Multiple Master Databases.

Eine vollständige Liste ist auf der Webseite von Magento verfügbar.