Magento Newsletter Popup

Popups auf Webseiten sind ein umstrittenes Thema. Gerade die Werbeindustrie kämpft mit der sinkenden Akzeptanz der User was die kleinen lästigen Werbefenster anbelangt. Trotzdem feiern Newsletter Popups zum Sammeln von E-Mail Adressen für Kundenbindungsmaßnahmen bei Onlineshops seit kurzer Zeit wieder eine Renaissance. Gerade im Bereich e-Commerce bieten sich intelligent gesteuerte Popups an, um Kundendaten zu sammeln, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Die Anwendungsfälle für derartige Popups sind dabei unterschiedlich. In den meisten Fällen werden E-Mail Adressen für Newsletter gesammelt. Es werden aber auch Umfragen damit abgewickelt oder die Fanquote auf Social Media wie Facebook oder Twitter erhöht.

Die Vorteile von Newsletter Popups sind zweifelsohne die hohe Aufmerksamkeit und damit einhergehend eine deutlich höhere Conversion-Rate als andere Maßnahmen. Das zeigen auch viele Studien zum Thema. Da Popups aber auch aufdringlich wirken und den Benutzer stören könnten, da er zu einer Aktion gezwungen wird, könnte den Benutzer potenziell jedoch auch verwirren und im schlimmsten Fall zum Verlassen der Seite motivieren.

Wie muss ein Newsletter Popup in einem Onlineshop implementiert werden, damit er sich für den User nicht zum Staatsfeind Nummer Eins entwickelt und ein echter Conversion-Bringer wird? Hier ein paar Empfehlungen und Best-Practices für Newsletter Popups bei Onlineshops & e-Commerce:

  • Es sollte immer ein Lightbox Fenster verwendet werden
  • Deutlich sichtbares Kreuz zum Schließen des Fensters
  • Fenster sollte sich auch schließen, sobald irgendwo außerhalb des Popups geklickt wird
  • Verwendung eines Tracking-Cookie, sodass Logiken implementiert werden können, die die wiederholte Anzeige bei wiederkehrenden Usern steuert
  • Dem User Zeit auf der Seite Zeit geben: Beispielsweise durch die Verwendung eines Timers, der das Pop-up erst nach einer bestimmten Zeit erscheinen lässt (z.b. nach einer Minute oder nach 2 Seitenaufrufen)
  • Der Anwendernutzen sollte klar kommuniziert werden. Beispielsweise mit einem 5 Euro Gutschein für die Anmeldung zum Newsletter
  • Klarer Titel, nicht zu viel Text und nur wenig Informationen abfragen (E-Mail Adresse)

Ebenso raten wir von der Verwendung von sogenannten Exit-Intent Popups ab. Das sind Technologien, die erkennen, dass der User die Seite verlassen möchte und bringen zu diesem Zeitpunkt noch schnell ein Popup in den Vordergrund. Dies läuft im Hintergrund beispielsweise über die Analyse der Mausbewegung, ob der User das Fenster schließen möchte. Wer sich für diesen Weg entscheidet läuft jedoch Gefahr, dass der User aufgrund einer lästigen Unterbrechung gar nicht mehr kommt, da für ihn das Erlebnis auf der Seite negativ abschließt.

Magento Newsletter Plugins

Es gibt eine Reihe von Magento Plugins und Extensions, mit denen man Newsletter Popups in Magento Webshops realisieren kann. Wir haben uns als Magento Agentur dazu entschieden für unsere Kunden ein eigenes Modul zu entwickeln. Dies bietet uns gerade bei den obig genannten Themen mehr Flexibilität um auf Kundenwünsche zu reagieren. Dabei begleiten wir unsere Kunden auch im Analyse-Prozess, um die besten Conversion-Rates bei möglichst wenig Abbrüchen zu erreichen. Da dies je nach Produktangebot und Zielgruppe durchaus unterschiedlich sein kann, können wir mit kleinen Anpassungen im Regelwerk sehr individuell auf die Bedürfnisse der Webbesucher reagieren.

Nachfolgend noch ein paar Fundstücke für schön gelungene Popups. Auf den jeweiligen Seiten sollten man min. 1-2 Minuten surfen und dabei 1-2 verschiedene Seiten aufrufen. Die Logiken für die Aktivierung der Popups sind unterschiedlich implementiert.

Design3000

Envie de Fraise

My Jolie Candle

Saint Charles Apotheke

Wagners Weinshop