Magento SEO Blog Serie

Mit einer guten Analyse und Planung der Keywords und der optimierten Anlage von Artikeltexten und Kategorien hat man eine perfekte Basis, um die nächsten Schritte einzuleiten (siehe letzter Blogbeitrag). Damit wären wir bei den Links. Ein intern gut verlinkter Shop bietet Google eine gute Struktur um die Webseite zu verstehen.

Anzahl interne Links: Man sollte jedoch darauf achten, dass einzelne Seiten nicht zuviele Links haben. Gerade Shopsysteme vervielfachen durch Elemente wie Header und Footer, die auf jeder Seite gleich bleiben oder durch Produktlistungen, ihre Links auf den jeweiligen Seiten. Unsere Empfehlung lautet, dass die Anzahl der Links pro Seite die Zahl von 100 nicht überschreiten sollte. Andernfalls verliert die Seite zu viel „linkjuice““- es fließt zuviel von der Seite ab, vergleichbar mit einem Sieb. Auch aufklappbare Megamenüs, die zwar eine tolle Übersicht über alle Kategorien gewährleisten, sind hier problematisch. Die enthaltenen Links im Megamenü sind auf jeder Produktseite verfügbar und vervielfachen die Linkanzahl pro Seite.

Externe Links auf der eigenen Seite: Die Abbildung von externen Links, beispielsweise zu Partnern oder Lieferanten, kann auf 2 Arten erfolgen. Als „follow““oder als „nofollow““Link. Standardmäßig ist ein externer Link ein „follow““Link und man vererbt eine gewisse Wertigkeit der eigenen Seite an die verlinkte Seite. Dies ist eines der Grundprinzipien des Google-Rankings seit jeher. Umso wertiger die Seite mit dem Link, desto höher der Nutzen für den Empfänger. Es empfiehlt sich daher in vielen Fällen einen Link als „nofollow““zu setzen, um auch hier auf der eigenen Seite nicht allzuviel „linkjuice““zu verlieren.

Externe Links auf die eigene Seite: Hier gilt die umgekehrte Regel vom obigen Absatz. Gerade die Neueinrichtung eines Webshops bietet gleich die Möglichkeit, dass man versucht hochwertige Links von Lieferanten und Partner zu erhalten. Vernünftiges und organisches Linkbuilding auf externen Seiten sollte ein dauerhafter Prozess sein. Zu beachten dabei ist ebenso, dass die gesetzten Links, wie oben erläutert, auch tatsächlich „follow“ Links sind.

Im nächsten Blogbeitrag in der Serie Praxistipps zur Suchmaschinenoptimierung für Magento Shops geht es um das Thema Robots.txt und Sitemap. Nächsten Dienstag hier bei uns im Blog!