Meetmagento

Im Zuge der anstehenden Meet Magento-Konferenz in Leipzig vom 12.-13. Mai 2014 ist Magento derzeit unter seinen Anhängern und Anwendern in aller Munde. Für uns bei mStage hat es das Flair eines – sagen wir mal – weitgehend anonymen Klassentreffens. Man freut sich zu verreisen, organisiert Termine und klärt das ein oder andere ausnahmsweise persönlich.

Aber für wen lohnt sich die Reise zum alljährlichen Treffen? Agenturen, Software-Anbieter und Programmierer sind es in erster Linie, die einen fundierten inhaltlichen Austausch suchen – Netzwerken inklusive. Shop-Betreiber, die agenturseitig gut betreut sind und Gefahr laufen, von Menschen, technischen Inhalten und kommerziellen Angeboten erdrückt zu werden sei der Auflauf erspart. Über allem weht der Wind der Konzernmutter ebay, wie man an den täglichen Eröffnungsreden sowie den prominentesten Banner-Positionen unschwer erkennt.

Es ist aber auch eine Zeit mit dem Hauch von etwas Philosophischem. Als sogenannte Pure Player setzen wir bei mStage bekanntlich ausschließlich auf Magento als Webshop-Software. Wir setzen also alles auf eine Farbe. Das grenzt uns ab, in alle Richtungen. Wir tun dies allerdings wohl überlegt. Wir haben die Entwicklungen im E-Commerce im Laufe der Jahre als Betreiber von Shopsystemen wie auch als Techniker genau beobachtet, haben uns die selben Fragen gestellt wie es heute unsere Kunden tun.

Weltweite Studien bestätigen unsere Strategie und ferner das anhaltende Wachstum von Magento gegenüber alternativen Shop-Systemen am Markt. Mit der Komplettübernahme durch ebay im Jahr 2011 wurde die Entwicklung von Magento zudem angestoßen – weltweit liegt der Marktanteil knapp unter einem Drittel, im deutschsprachigen Raum ordnet man ihn sogar darüber ein – Tendenz stark steigend.

Nähere Infos zur Magento Messe in Leipzig: http://de.meet-magento.com

Mehr über Magento, seine Funktionalität und internationale Kunden: http://de.magento.com