Produkttexte optimieren

In den letzten beiden Artikeln zu dieser Serie haben wir beschrieben wie Produkttexte gegliedert werden sollten und auch wie man optimale Produkt-Detailbeschreibungen in Onlineshops gestaltet. In diesem Beitrag möchten wir die Optimierung der Produkttexte für Suchmaschinen wie Google & Co etwas näher betrachten. Hier möchten wir vorausschicken, dass man prinzipiell bei allen Feldern und Attributen auch die richtigen Keywords im Auge behalten sollte, da Suchmaschinen natürlich auch alle Felder einer Produktanzeige in Webshops indizieren. Eine Keyword-Analyse sollte daher schon beim Aufbau des Onlineshops, aber spätestens vor der Anlage der Kategorien und Produkte, durchgeführt werden. Dazu bitte einfach in unserem Artikel Magento SEO Praxistipp: Planung und Vorbereitung nachlesen. Nachfolgend möchten wir auf die wichtigsten Felder für suchmaschinenoptimierte Produkttexte eingehen.

 

Produkttitel

Auf den Produkttitel sind wir bereits im Artikel 6 Tipps für optimierte Produktbeschreibungen ausführlich eingegangen. Umso wichtiger ist es den Metatitle getrennt davon etwas näher zu betrachten.

Metatitle

Der Metatitle ist der kleine Bruder vom Produkttitel. Es ist jener Titel, der in der Suchmaschine angezeigt wird. Ein häufiger Fehler ist es, den Metatitle automatisiert vom Produkttitel zu übernehmen. Dies kann zu mannigfaltigen Problemen oder Fehlern führen, die das organische Ranking in Suchmaschinen negativ beeinflusst. Lange Produkttitel können in Shopsystemen, speziell wenn diese für Amazon und andere Marktplätze optimiert sind, sinnvoll sein, führen aber im Metatitle zu Problemen. Google berechnet beispielsweise aufgrund der Pixelbreite aller Buchstaben und schneidet dann individuell ab. Deshalb sollte man unserer Erfahrung nach die Zahl von 40-50 Zeichen nicht überschreiten. Darüber hinaus sollte das Hauptkeyword an erster Stelle genannt werden. Neben-Keywords können danach folgen ebenso wie die Marke, sofern dies eine wichtige Information darstellt. Dabei sollte der Metatitle möglichst natürlich wirken und dem User im Suchergebnis ein klares Bild geben.

Metadescription

Die Metabeschreibung ist die 2-zeilige Beschreibung in der organischen Trefferliste von Suchmaschinen. Auch hier gilt vor allem: Keine Kurz- oder Langbeschreibungen aus Produkttexten blind übernehmen und keinesfalls vom System generieren lassen. Oft entstehen dadurch nichts sagende Einleitungssätze, die nicht die wesentlichen Inhalte des Produktes beinhalten. Hier ist es ebenso der Mühe Wert sowohl bei der manuellen Anlage, als auch vor dem automatisierten Import optimierte Metabeschreibungen zu generieren. Die optimale Länge liegt bei 150-160 Zeichen. Dieser Text soll den Suchenden mit Call-to-Action Texten animieren auf das Ergebnis zu klicken und vor allem das Produkt in Kurzform bestmöglich beschreiben. Der Text hat nach den letzten Änderungen von Google kaum mehr Einfluss auf das Ranking. Selbstverständlich sollte der Text auch eindeutig sein, was übrigens für alle hier beschriebenen Felder gilt.

URL-Bezeichner

Beim URL-Bezeichner ist neben der Eindeutigkeit darauf zu achten, dass dieser ebenso wie der Metatitle mit dem wichtigsten Keyword beginnt. Oft wurde die URL früher für das sogenannte Keyword-Stuffing verwendet, wo möglichst viele verschiedene Keywords in die URL gepackt wurden. Keyword-Stuffing jeglicher Art wird von Google mittlerweile abgestraft. Manche Systeme generieren automatisch URL´s, die wenig Aussagekraft haben. Daher empfehlen wir die manuelle Überarbeitung der URL´s, sodass wirklich sprechende URL´s verwendet werden. Derartige URL definieren damit auch schon das Produkt, was nicht nur Suchmaschinen, sondern auch so manchen User erfreut. Somit gilt ähnliches wie für den Produkttitel: Die Bezeichnung des Produktes sollte ohne Bindewörter abgebildet werden. Hier empfiehlt es sich eine Nomenklatur zu definieren. Beispielsweise könnte man das Hauptkeywort, plus Marke, plus Modellbezeichnung verwenden, getrennt durch Bindestriche. Werden URL´s verändert, so sollte gewährleistet werden, dass die alte URL per Redirect automatisiert umgeleitet wird. Dies gewährleistet, dass die alte und vielleicht schon gut gerankte URL nicht verloren geht, sondern ihr Ranking an die neue URL weitergibt.

Mehr zum Thema SEO im Bereich e-Commerce mit Schwerpunkt Magento Webshops findet ihr auch in der Serie Magento SEO in unserem Blog und in unserer Magento SEO Erfolgsstory.

Eine weitere Empfehlung ist die Seite von OnPageWiki, wo alle relevanten Begriffe gut und ausführlich erklärt werden.