Produkttexte optimieren

Im letzten Artikel „6 Tipps für optimierte Produktbeschreibungen“ haben wir beschrieben, welche wichtigen Informationen es gibt, wie sich diese auswirken und worauf man bereits in der Planung für die Anlage von neuen Artikeln im Onlineshop achten sollte. In diesem Artikel möchten wir etwas näher auf die Detailbeschreibungen eines Produktes eingehen.

Shopsysteme, wie auch Magento, bieten neben dem Produkttitel die Möglichkeit Produkte detailliert auf verschiedene Arten zu beschreiben. Auch hier sollte wieder eine gute Planung vorangehen. Vor allem, wenn man vor hat seinen Shop laufend zu erweitern ist es wichtig, sich die Abbildung der Produktinformationen bereits im Vorfeld zu überlegen. Kommen später neue Produkte oder gar Produktgruppen dazu, sollte man nicht gezwungen sein, die Struktur der Artikelbeschreibung wieder umzugestalten.

Beschreibe ich das Produkt primär mit Produkttexten und Aufzählungen von Funktionen und Eigenschaften oder kombiniere ich die Beschreibung mit der Anlage möglichst vieler Attribute. Wie schon im letzten Blogartikel beschrieben, eignen sich Produktattribute nicht nur dazu unterschiedliche Varianten wie Größen oder Farben eines Produktes abzubilden, sondern auch um Eigenschaften besser sichtbar zu machen. Beispielsweise kann man durch Attribute, welche in Form von kleinen Symbolgrafiken beim Produkt sichtbar werden, wichtige Produktmerkmale hervor zu streichen, die für die Kaufentscheidung wichtig sind. Dies kann ein „Bio“-Logo, ein Kennzeichen für „Vegan“ im Bereich der Lebensmittel oder auch Prüfkennzeichen im Bereich von Elektronikartikel sein. Hier empfiehlt sich jedenfalls eine Recherche bei führenden Marktbegleitern oder auch anderen Branchen, um sich Ideen zu holen. Grafische Symbole, die Produkt-Vorteile sofort sichtbar machen sind sehr wichtige Komponenten für die Steigerung von Conversion-Rates.

Produkttexte

Dann wären da noch die ungeliebten Texte. Verwende ich, sofern vorhanden, Texte von Lieferanten oder Herstellern oder sollte man eigene Texte erstellen? So einfach die Frage, so schwierig manchmal die Antwort. Prinzipiell sind eigenen individuellen Texten immer der Vorrang zu geben. Damit ist jede Produktseite wirklich einzigartig. Was nicht nur Shopbesucher, sondern auch Suchmaschinen wie Google honorieren (unique content). Oft ist dies aufgrund der hohen Anzahl an Produkten jedoch nicht möglich und es muss auf Texten von Lieferanten zurückgegriffen werden. Für diesen Fall empfehlen wir auch etwas Zeit in die Strukturierung der Texte zu investieren, bevor man diese in das Shopsystem importiert oder manuell anlegt. Denn oft lassen sich schon durch einfache Umgliederungen (z.b. via Excel) Veränderungen herbeiführen, die die Texte dann so verändern, dass Google diese als einzigartig behandelt.

Bei der Gliederung der Texte empfehlen wir die Aufteilung auf mehrere Felder, um diese in der Produktansicht für den Benutzer gut lesbar zu machen. Neben dem Produkttitel empfiehlt sich ein Kurztext (Teaser oder Claim), der den Produkttitel noch ergänzt, wie auch im letzten Blogartikel beschrieben. Dieser Kurztext ist auch in der Kategorie- bzw. Produktübersicht sichtbar. Für die Detailansicht empfiehlt es sich eine Kurz- und eine Langbeschreibung anzubieten. Dies bietet dem Besucher die Möglichkeit das Wichtigste in wenigen Sekunden zu erfassen und bei Interesse oder Unsicherheiten im Langtext weitere Infos zu finden. Oft gibt es dann noch eigene Bereiche wie eine Herstellerinformation oder technische Features. Diese einzelnen Informationsbereiche können in Form von Textblöcken, Reitern oder Pull-Down-Menüs abgebildet werden.

Nachfolgend noch ein paar Tipps für die Erstellung von Texten:

  • Bulletpoints (Aufzählungspunkte) verwenden – diese ermöglichen die schnelle Erfassung der wichtigsten Merkmale
  • Verständlich formulieren und zu viele Fachausdrücke vermeiden (für die Zielgruppe schreiben)
  • Kurze Sätze bzw. Schachtelsätze vermeiden
  • Den Nutzen kommunizieren
  • Emotional schreiben bzw. emotionale Wörter verwenden
  • Einzigartige Merkmale herausarbeiten (USP)
  • Eine bildhafte Sprache verwenden
  • Fehlerfrei schreiben

Im nächsten Artikel beschreiben wir, wie man optimale Produkt-Beschreibungen erstellt, um hohe Conversion-Rates und eine gute Sichtbarkeit auf Suchmaschinen (SEO) zu erlangen.