Menu

Shopware 6.4 Release

Katharina Kainz
Katharina Kainz

Größtes Shopware-Update bringt verbesserte Usability & Shopware Markets-Plugin

In diesem Blogbeitrag stellen wir die wichtigsten Neuerungen des kürzlich erschienen Major Releases vor.

Hier die neuesten Features im Überblick:

Benutzerdefinierter Suchindex & Ranking

Mit dem aktuellen Release ist es nun möglich zu bestimmen, ob einzelne Suchbegriffe mit einer UND- oder ODER-Verknüpfung verbunden werden soll. So kann man beeinflussen, wie viele Treffer eine Suche tendenziell ergibt.

Außerdem kann nun definiert werden, welche Felder für die Suche relevant sind und welchen Einfluss sie auf die Suche haben.

 

Währungsspezifische Preisrundung

Shopware hat nun drei Möglichkeiten geschaffen um Rundungen flexibel einstellen zu könnnen:

  • Rundung je Währung
  • Angezeigte Dezimalstellen frei definieren (z. B. Runden auf 10er-Stellen oder auf Ganzzahlen)
  • Rundungseinstellungen für jede Warenkorbposition oder nur für die Endsumme

Merkliste

Shop-Besucher können nun Produkte und Produktvarianten auf eine Wunschliste setzen. Und das in der Übersicht, auf der Produktdetailseite und im Warenkorb. Und das sowohl als eingeloggter Kunde und als Gast!

 

Optimierter Checkout
mit einfacherer Auswahl der Zahlungsart

Ab sofort sind alle Zahlungsarten für den Kunden direkt sichtbar.

„Von-Preise“ für Produktvarianten

Bei Produkten mitverschiedenen Varianten können die Preise voneinander abweichen. Mit Shopware 6.4 wird nun (anstatt wie bisher die Preisspanne vom günstigsten bis zum höchsten Preis) nur noch der niedrigste Preis angezeigt – z.B. „ab 4,99 €“. Es wird jedoch immer die Variante angezeigt, die konfiguriert wurde. Handelt es sich hierbei nicht um den günstigsten Artikel, wird neben dem Preis ein Label mit dem Wording „Andere Varianten von XY €“ ausgegeben, wo ebenfalls niedrigste Preis ausgegeben wird.
 

Für Self-hosted-Versionen:
Apps und Plugins verwalten & kaufen

Wer eine Self-hosted-Version nutzt, konnte mit dem Plugin Manager bisher nur Plugins verwalten. Apps hingegen konnten nur mit Aufwand installiert und verwaltet werden, und zwar anhand der Installation eines zusätzlichen Plugins. Die Verwaltung wurde nun vereinfacht und ist nun über den neuen Menüpunkt Erweiterungen > Meine Erweiterungen zu finden und gilt sowohlfür Plugins als auch Apps.
Unter Erweiterungen > Store findet man außerdem eine direkte Integration des Shopware Store. Apps und Plugins können nun direkt aus der Administration heraus gekauft werden.

 

Produktdetails in der Administration

Mit Version 6.4 kann man nun selbst bestimmen, welche Produktdetails in der Administration konfiguriert werden sollen. Dementsprechend kann die Produktmaske angepasst oder auch ein vereinfachter Modus verwendet werden.

 

Neuerungen im CMS

Mit dem neuen Produktseiten-Layout hast Du im CMS noch mehr Möglichkeiten. Denn damit kannst Du in Zukunft nicht nur Listen und Landingpages individualisieren, sondern auch einen der elementarsten Orte im Shop: die Produktdetailseite.

Mit dem Texteditor können nun Variablen integriert werden, die als Platzhalter fungieren. So können z.B. generische Texte situationsabhängig automatisch ausgespielt werden.

Der Site Builder ist eine Überarbeitung der Kategorien und erweitert die CMS-Möglichkeiten in diesem Bereich. Dabei wurde das Handling mit dem Kategorie-Baum angepasst. Dank der neuen Strukturen können beispielsweise Landingpages außerhalb der Kategoriestruktur erstellt werden.

Shopware Markets

Dieses Plugin ist für alle Self-hosted-Versionen verfügbar und in drei Preisstufen erhältlich. Dabei ermöglicht der Service eine nahtlose Shop-Anbindung an Marktplätze wie Amazon und eBay – wobei das Übermitteln von Daten, Informationen und Prozessen so komfortabel wie möglich gestaltet wird. Bestellungen über diese Plattformen erscheinen dann direkt im Admin-Panel.

Und last but not least: Shopware ist als erste E-Commerce Plattform PHP 8 kompatibel!

Bilder & Quelle, sowie nähere Infos zu den einzelnen Features: shopware.com

#WebinarTipp: Shopware bietet am 19. Mai 2021 ein Webinar zum Thema „Shopware Markets“ an. Es gibt einen Überblick darüber, welche Vorteile der Service mit sich bringt und wie man diesen im Shopware Admin einrichtet.

Back to top:
Anmeldung zum mStage E-Commerce Newsletter

Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie ein E-Mail mit einem Link zur Bestätigung (bitte ggf. Spam-Ordner prüfen).

Schreiben Sie uns eine Nachricht.

Wir freuen uns auf ein gemeinsames Gespräch.