Ein Business starten, aber easy. Warum wir uns als OnlinehĂ€ndler fĂŒr Shopify entschieden haben.

- ZurĂŒck zur Übersicht

April 2021 / mitten in einer Pandemie: “Hey, lass uns doch unseren eigenen Onlineshop starten!”. Die Zeiten sind schwierig, es herrscht viel Unsicherheit - da ist eine UnternehmensgrĂŒndung fĂŒr die meisten eine doch recht riskante Idee. Dennoch haben wir - Christoph und Kati, mittlerweile beide im Team MSTAGE tĂ€tig - den Schritt gewagt und wollten es wissen. Um uns zumindest den Einstieg in den E-Commerce nicht unnötig zu erschweren, haben wir uns damals bei der Systemwahl fĂŒr Shopify entschieden. Welche BeweggrĂŒnde dahinter steckten und wie unsere Erfahrungen mit Shopify aussehen, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

Es war einmal ein E-Commerce-Projektmanager mit einem großen Traum



und zwar von einem Unverpackt-Laden. Wie eingangs bereits erwĂ€hnt, haben wir uns zu diesem Zeitpunkt aber mitten in einer Pandemie befunden, worunter der stationĂ€re Handel - wie wir alle wissen - sehr gelitten hat. Ein GeschĂ€ft zu eröffnen, war also keine Option fĂŒr uns und aufgrund des beruflichen Backgrounds von Christoph lag es nahe, das Ganze als E-Business aufzubauen. Der Plan war also geschmiedet und auch die Wahl des Shopsystems war schnell getroffen. Ein einfacher Einstieg und unkompliziertes Handling hatten oberste PrioritĂ€t - daher kam fĂŒr uns nur Shopify in Frage. Denn das kanadische Shopsystem bringt als SaaS-Modell so allerhand Vorteile mit sich und konnte bei uns neben den automatischen Updates mit vielen weiteren Features punkten:

1. Pagebuilder

Startet man ein Business, beschĂ€ftigt man sich plötzlich mit Themen, mit denen man zuvor noch niemals BerĂŒhrung hatte. Das Aufsetzen eines Onlineshops gehörte fĂŒr uns definitiv dazu. Auch wenn Christoph als Projektmanager in einer E-Commerce-Agentur natĂŒrlich einiges an Know How mitgebracht hat, hatte er vom Entwickeln nur wenig Ahnung. Das braucht man bei Shopify aber auch gar nicht. Denn das System ist sehr intuitiv gestaltet und selbst fĂŒr Laien leicht zu bedienen. Eine Homepage, solide Kategorieseiten und Produktdetailseiten können mit relativ geringem Zeitaufwand und ohne jegliche Programmierkenntnisse aufgebaut werden.

2. Integriertes POS-System

FĂŒr uns war es wichtig, dass im Shopsystem POS-Funktionen enthalten sind, damit wir nicht nur online verfĂŒgbar sein können, sondern auch fĂŒr Pop-Up-Stores bestens gewappnet sind. Shopify bietet solche Funktionen standardmĂ€ĂŸig an, wodurch einem Omnichannel-Vertrieb nichts im Wege steht und dieser bei Bedarf schnell und unkompliziert umsetzbar ist.

3. Integrierter Blog

Neben einem POS-Modul ist auch der Blog standardmĂ€ĂŸig integriert, was sich bei anderen Shopsystemen oft nur ĂŒber eine Erweiterung lösen lĂ€sst. Das scheint zwar nur eine Kleinigkeit zu sein, aber ist natĂŒrlich ein weiterer Pluspunkt von Shopify. 

4. App Store

Prinzipiell braucht man zum Start eines eigenen Shopify-Shops nicht mehr als eine Domain. Danach kann es schon losgehen. Das System bringt nĂ€mlich bereits alle Basics mit, ohne weitere Integrationen vornehmen zu mĂŒssen. 

FĂŒr alle notwendigen und gewĂŒnschten Erweiterungen bietet der zugehörige App Store aber eine FĂŒlle an Applikationen (mittlerweile mehr als 8.000), die sich ganz einfach mit einem Klick einbauen lassen. In unserem Fall haben wir den Shop unter anderem mit folgenden Modulen erweitert:

  1. Order Printer Pro: um unsere Rechnungen als PDF per Mail verschicken zu können
  2. UpCharge: fĂŒrs Handling unseres Pfandsystems
  3. beeclever: fĂŒr unseren Cookie-Banner
  4. NutriChoice: zur Darstellung von Allergenen

5. Marketing Automation

Eine riesige Erleichterung ist auch die komplette Marketing Suite, die seitens Shopify bereitgestellt wird und mittlerweile echt einiges drauf hat. Ohne zusĂ€tzliche App-Integration konnten wir so maßgeschneiderte Newsletter-Aktionen erstellen (Stichwort: Flow-Builder) oder unsere Social Media-Kampagnen planen.

6. Reporting

Shopify stellt seinen Kund:innen eine Menge vorgefertigter Reports zur VerfĂŒgung, die gerade in der Anfangsphase oder auch fĂŒr E-Commerce-Neulinge unglaublich hilfreich sind. Dabei geben diese Berichte nicht nur einen oberflĂ€chlichen Einblick in deine Zahlen. Eingeteilt in unterschiedliche Kategorien (wie zB Akquisition, Verhalten, Finanzen,...) bekommst du ein besseres VerstĂ€ndnis von deinen Kund:innen, kannst daraus Learnings ziehen und diese dazu nutzen, dein Business laufend zu optimieren. NatĂŒrlich besteht auch die Möglichkeit, eigene Reportings anzulegen.

7. Geschenkgutscheine

FĂŒr besondere AnlĂ€sse wollten wir in unserem Store auch Geschenkgutscheine anbieten. WĂ€hrend dieses Feature bei allen anderen Systemanbietern ĂŒber ein eigenes Modul integriert werden mĂŒsste, bietet Shopify auch diese Funktion standardmĂ€ĂŸig an.

8. Versandkostenregelungen

Da wir ĂŒber unseren Shop unter anderem lokale Zustellung angeboten haben, musste sichergestellt werden, dass unsere Bestellmöglichkeiten auf einzelne Postleitzahlen eingeschrĂ€nkt werden können. Auch das war ĂŒber Shopify ganz leicht möglich - entweder durch Festlegung eines bestimmten Radius oder ĂŒber direkte Eingabe / Ausschluss einzelner Postleitzahlen. Unterschiedliche Lieferkosten konnten so ebenfalls gehandelt werden.

9. Shopify Payments

Auch das Payment lĂ€uft bei Shopify direkt ĂŒber das System. Man benötigt also keinen externen PSP-Anbieter (Payment Service Provider). Auch das war ein deutlicher Pluspunkt fĂŒr uns - denn je weniger wir auslagern mussten, desto lieber war es uns.

10. Checkout

Last, but definitely not least: der Shopify-Checkout. Er stellt ganz klar das HerzstĂŒck von Shopify dar und war fĂŒr uns somit ein weiteres Argument fĂŒr den Shopsystemanbieter. Nicht nur, weil er laufend getestet und optimiert wird, sondern auch, weil er bereits einen gewissen Wiedererkennungswert hat und somit fĂŒr ein gewisses Vertrauen bei den Nutzer:innen sorgt.

Unser Fazit

Shopify erleichtert dir den Einstieg in den E-Commerce ungemein. Gerade, wenn du wenig Erfahrung oder begrenzte Ressourcen hast, ist es aus unserer Sicht das optimale System. Dadurch, dass dir eine Menge an Randthemen abgenommen werden und eigentlich alles innerhalb des Shopify Universe bzw. dem zugehörigen App Store abgedeckt werden kann, bleibt dir mehr Zeit, um dich auf das Wesentliche zu konzentrieren. NĂ€mlich deine Mission, dein Business und deine Kund:innen. 

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Shopsystem fĂŒr dich und dein Business oder hast vielleicht schon konkrete Fragen zu Shopify oder Shopify Plus? 

Unser Expert:innenteam berĂ€t dich gerne weiter und hilft dir dabei, das ideale Shopsystem fĂŒr dich und deine individuellen Anforderungen zu finden.